• Termine

Lade Veranstaltungen

Die Jahresmitgliederversammlung unserer Dachorganisation findet dieses mal in Köln statt. Die dortige Bürgergesellschaft hat eingeladen.

Wir werden diesmal durch Johann-Andreas Werhahn vertreten. Wer mit ihm fahren möchte ist herzlich eingeladen, ihn zu begleiten und wendet sich direkt an ihn.

****************

zu: „Omnes Unum“

„Die Aufgabe des Verbandes ist es, das gesellschaftliche Leben im Geiste christlicher Weltanschauung und Verantwortung zu pflegen und zu fördern und die angeschlossenen Vereinigungen durch einen Erfahrungsaustausch in ihrer Tätigkeit zu unterstützen.“ (Auszug aus der aktuellen Geschäftsordnung Omnes Unum)

Die Geschichte von Omnes Unum reicht bis ins 19. Jahrhundert zurück. Mit der Erstarkung des Bürgertums zu jener Zeit bildeten sich viele Zusammenschlüsse jeglicher Art, so auch Vereine zur Förderung des gesellschaftlichen und politischen Lebens im christlichen Sinne. So schlossen sich Mitte des 19. Jahrhunderts auch gleichgesinnte, katholische gesellige Vereine zusammen. Dieser erste Zusammenschluss ist wahrscheinlich im Kulturkampf noch vor 1870 untergegangen.

Erst Jahre später regte der Präsident der Constantia Neuss, der späteren Bürgergesellschaft zu Neuss, Peter Wilhelm Kallen, eine Neugründung an. Dies geschah am 3. April 1893 im Hause der Kölner Bürgergesellschaft. Unter der Bezeichnung „Omnes Unum“, was auf deutsch heißt „alle eins“, fanden die neuen Vertreter von rheinischen Geselligkeitsvereinen katholischer Richtung einen passenden Namen. 1910 waren unter „Omnes Unum“ 36 Vereine mit über 7.000 Mitgliedern vereint.

Während des Nationalsozialismus im Zweiten Weltkrieg verschwanden wieder viele Bürgergesellschaften. 1957 aber begründete sich Omnes Unum neu. Auch die Bürgergesellschaft zu Neuss schloss sich mit einem Dutzend anderer und gleichgesinnter Vereine zusammen.

Dem Verband gehören heute neben dem Leseverein Koblenz die Bürgergesellschaften zu Köln, Neuss, Dortmund, Essen, Mannheim, Trier, die Gesellschaft Parlament Wuppertal und die Gesellschaft Erholung Remscheid an.

„Tradition in unserer Bürgergesellschaft sei, sich nicht nur um das gesellschaftliche Leben im Sinne des Gesellschaftswerkes zu kümmern. Die Mitglieder übernehmen auch Verantwortung im kommunalen Leben der Stadt und diskutieren die aktuellen Entwicklungen der jeweiligen Städte oder Gemeinden.“ (2001 09 30, NGZ, Bürgermeister Napp, Rede auf der jährlichen, damaligen Mitgliederversammlung)

www.buerger-koeln.de                                Bürgergesellschaft Köln

www.kbv-trier.de                                          Bürgergesellschaft Trier

www.buergergesellschaft-neuss.de           Bürgergesellschaft zu Neuss

www.katholischer-leseverein-koblenz.de    Katholischer Leseverein Koblenz

Stand: 20.8.2019