• Termine

Lade Veranstaltungen

Auf Einladung von Chefreporter Ludger Baten stellt sich Dr. Dilek Gürsoy auf dem Blauen Sofa der NGZ den Fragen im Restaurant Essenz in den Gesellschaftsräumen der Bürgergesellschaft zu Neuss.

Dr. Gürsoy ist aus Neuss, Herzchirurgin und Buchautorin: „Ich stehe hier, weil ich einfach gut bin“.

Die „Blaue Sofa Karte“ kann zu einem kleinen Abendessen genutzt werden. Oder wir treffen uns nach der Veranstaltung in der Essenz. Herzlich willkommen.

Los geht es um 18.30 Uhr (Einlass 18 Uhr) im Restaurant Essenz im Gesellschaftshaus der Bürgergesellschaft an der Mühlenstraße 27. Der Eintritt ist frei.

 

Wikipedia 5.10.2020:

Dilek Gürsoy (* 6. Dezember 1976 in Neuss) ist eine deutsche Medizinerin mit Schwerpunkt Herzchirurgie. Sie gilt als eine Expertin auf dem Gebiet der mechanischen Kreislaufunterstützungssysteme und führte 2012 als erste Frau in Europa bei einem Patienten eine Kunstherz-Implantation durch.

Leben

Gürsoy wurde 1976 in Neuss als eines von drei Kindern einer türkischen Gastarbeiterfamilie geboren. Ihr Vater verstarb an plötzlichem Herztod, als sie zehn Jahre alt war, so dass ihre Mutter sie und ihre zwei Brüder allein großzog. Nach dem Abitur am Neusser Quirinus-Gymnasium studierte sie an der Heinrich-Heine-Universität Düsseldorf Humanmedizin. Sie promovierte 2008 mit der Arbeit Die Bedeutung des Gerinnungs- und Komplementsystems bei der Ausbildung eines „systemic inflammatory response syndroms“ (SIRS) nach Eingriffen mit Hilfe extrakorporaler Zirkulation (EKZ).

Nach dem Studium war sie an verschiedenen Arbeitsorten Assistenz-, Fach- und Oberärztin im Team des Herzchirurgen Reiner Körfer, an dessen laufender Forschung an einem Kunstherz ohne externem Kabel und Antriebssystem sie beteiligt ist. Zwischen Herbst 2016 und Sommer 2019 wechselte Gürsoy zwischen verschiedenen Kliniken und war unter anderem als Bereichsleiterin tätig.

2019 war sie an einer Kampagne des Familien- und Integrationsministeriums NRW#IchDuWirNRW als Vorbild und positives Beispiel für die erfolgreiche Einwanderungsgesellschaft beteiligt. Daneben engagiert sie sich in diversen Vereinigungen, unter anderem als Mentorin bei der Initiative Women into Leadership und als Kampagnenbotschafterin in der Deutschlandstiftung Integration.

Im September 2020 erschien Gürsoys Buch Ich stehe hier, weil ich gut bin, in dem sie ihren Lebensweg skizziert und aus dem Alltag in Klinik und OP berichtet.